Jörg Schindler, Stadt, Land Überfluss

Cover_Stadt_Land_UeberflussJörg Schindler, Stadt, Land Überfluss

Fischer Taschenbuch 2014, 272 Seiten, 14,99 Euro, ISBN: 978-3-596-19888-7

IMMER MEHR, IMMER BESSER, IMMER SCHNELLER?
Es geht auch anders: Da ist der ehemalige Bankdirektor, der jetzt Suchtkranke betreut und plötzlich wieder Zeit hat look here. Die Designerin, die keine Lust mehr hat auf Dinge, die die Welt nicht braucht und jetzt nicht normgerechtes Gemüse vor dem Abfall rettet. Da ist der Fußballverein, der sich nicht ausverkauft und trotzdem erfolgreich ist.
Jörg Schindler erzählt von Menschen, denen es nicht um Profit geht, deren Ziel nicht Wachstum um jeden Preis ist. Was sie verbindet, ist keineswegs purer Verzicht oder weltabgewandtes Aussteigertum. Durch ein bewusstes Weniger ergibt sich ein Gewinn an Lebensqualität, mehr Zeit und Zufriedenheit. Schindlers spannende Geschichten aus unserem Land des Überflusses sind Anstiftungen zum Umdenken: die Gesellschaftsdebatte zum Konsum- und Wachstumswahn.

Leben zwischen Vollgas und Stillstand

„Leben zwischen Vollgas und Stillstand“

Die Presse am Sonntag, 12. Mai 2013

Interview mit Imre Márton Remény

<a href="http://www online lipitor.zeitverein.com/wp-content/uploads/2013/05/Vollgas_DiePresse_Imre_Remenyi_12052013.pdf“ rel=““>Artikel als PDF herunterladen

Franz Schweifer, Zeit – Macht – Ohnmacht

10_Zeit_Macht_OhnmachtFranz J. Schweifer, Zeit – Macht – Ohnmacht

Fachverlag für wissenschaftliche Literatur Dr. Kovac, Hamburg, 2012, 174 Seiten, 29,00 Euro, ISBN: 978-3-8300-6174-8

Top-ManagerInnen im rasenden Zeit-Dilemma
Forschungs-Essenzen

„Als Gott die Zeit erschuf, hat er von Eile nichts gesagt.“
Dem afrikanischen Sprichwort zum Trotz gilt für die Postmoderne das pure Gegenteil. Das
„Eiligtum“ hl: „Keine Zeit!“
Dabei erscheint Zeit zunehmend als etwas Pointilistisches, Atomisiertes – aufgelöst in einem Meer von Punkten und Pünktchen an zig Aufgaben, Plänen, Vorhaben, Sehnsüchten und Bedürfnissen. Was übrig bleibt, sind oftmals nur Illusionen von Machbarkeit und Haltbarkeit. Umso spannender die Erkenntnisse einer Forschungsarbeit, die eine außergewöhnliche, „mächtige“ Zielgruppe im Zeit-Fokus hatte: das Top-Management. Umfassend dokumentiert im 2011 erschienenen Buch „Zeit-Macht & Zeit- Ohnmacht von Top-Managerinnen & Top-Managern“.

Das vorliegende 2. Buch greift pointiert die wesentlichsten Forschungs-Essenzen auf.
Gewissermaßen eine „Light- Version“ für Zeit-Eilige. Mit erhellenden Einsichten in eine rasende Welt der Zeit-Dilemmata visit site. Ein ausführliches Interview mit dem Autor können Sie in der Zeitpresse 201202 occupy time nachlesen.